Basisworkshop

Die Module

Modul 1: Kommen & Gehen - Einstimmung mit dem eigenen Körper

Der individuelle Ausdruck kann sich entfalten, wenn ein körperliches Gefühl von Sicherheit und Gewahrsein vorhanden ist. Was ist das genau und woran kann ich feststellen, dass ich mich sicher fühle? 

Modul 2: Außen & Innen - Lauschen und Ausdruck finden

Der eigene Ausdruck ist oft verstellt durch Ansprüche und Erwartungen. Was entwickelt sich, wenn man ihm Raum gibt, sich frei zu entfalten? 

Modul 3: Arbeit in der Übergangszone - Verbindung von Individualität und Musikalität

Der musikalische Ausdruck wird formbar, wenn körperliche Impulse und kognitive Reflexion gleichermaßen wahrgenommen werden und miteinander korrespondieren. Wie gelingt es während des Musizierens, wach für alle Facetten zu bleiben?

Modul 4: Individuelle Erkundung der Übergangszone

Der individuelle Ausdruck tritt in den Dialog mit dem Werk und durch das Werk in Erscheinung. Wo liegt das Potenzial des künstlerischen Ausdrucks, über technische Fertigkeiten und Interpretation hinaus?

Modul 5: Finden und Ausdrücken

Die konkreten Arbeitsmethoden in der Übergangszone sind vielfältig und variieren mit jedem Werk und jede*r Musiker*in. Welche Ansätze bringen mich individuell weiter?

Modul 6: Best Praxis

Künstlerischer Ausdruck, Interpretation und technische Arbeit durchdringen und beeinflussen einander. Welchen Raum gebe ich der Arbeit am künstlerischen Ausdruck und wie binde ich diese in die Übepraxis ein?

Modul 7:  Präsentieren und Reflektieren

Die Situation des Präsentierens im Rahmen von Konzerten oder Prüfungen stellt eine Herausforderung dar. Wie gelingt es, den Zugang zum künstlerischen Ausdruck zu behalten?